Zurück zur Startseite
Zur Skinauswahl dieser Seite
Meine aktuellen Online-Projekte
Mein aktuellstes Offline-Projekt
Derzeit bearbeitetes Projekt und aktuelle Prioritätenliste
Ein paar Informationen zu meinen persönlichen Seitentests
Wer, wie, was? Wieso, weshalb, warum?

Herzlich Willkommen auf meiner kleinen Onlinepräsenz

Nachdem nun bereits zwei meiner Hobbys, das RPG Shadowrun und das Mammutprojekt die Melee-Sorc in Diablo II einen eigenen Internetauftritt haben bzw. letzterer sich in der Endphase befindet, möchte ich nun auch dem Nächsten, meinem themenübergreifenden Hobby, dem Webdesign, einen eigenen Internetauftritt verpassen.

Jedoch finde ich die 08/15-mässige Standardaufteilung: meine Wohnung, mein Auto, mein Hund, mein unkommentiertes Linkchaos, meine penetrante billig-FlackerGIF- und Werbebannerkollektion, zusammen mit der Fotodokumentation: vom ersten Schnuller bis zum letzten Morgenschi... einfach dermaßen langweilig, dass ich beim Erstellen der Seiten wohl regelmäßig einschlafen würde. Auch auf das Übliche nicht zum Seitendesign passende, externe, werbefinanzierte Gästebuch und den gleichermaßen nervigen Counter verzichte ich hier aus Überzeugung.
Wer mehr über mich erfahren oder einfach nur 'nen "blöden" Spruch loswerden möchte, wird sicherlich einen Weg finden Kontakt zu mir aufzunehmen. ;-)
Aus diesem Grund erspare ich uns allen an dieser Stelle solche Aufzählungen.

Da stellt sich aber dann die Frage nach anderweitigen Inhalten. Diese Frage habe ich für mich ganz einfach gelöst. Zum einen stelle ich ein paar meiner derzeitigen Projekte kurz vor, um eine Art "Pseudoinhalt" zu haben und zum anderen sind die Designs der Inhalt. Denn mir geistern, wie vermutlich den meisten Anderen auch, stets mehr Designansätze und Farbkonzepte im Kopf herum, als mögliche Inhalte. Daher nutze ich diese Seite unter anderem als Testseite für ein paar meiner Designideen.

Meine Zielsetzung für alle kommenden Seitenskins hierbei ist, keinerlei Eingriffe in den Quellcode des Seitengrundgerüstes vornehmen zu müssen. Sprich es sollen lediglich die CSS-Datei und die Bilder getauscht werden.
Um sich das volle Spektrum an Möglichkeiten offen zu halten, bedeutet dies zwar für manche Designs einen gewissen Quellcodeüberhang, aber immer noch besser als mit Frames oder unzeitgemäßen Tabellendesigns zu arbeiten oder womöglich gar für jedes Design das Rad neu zu erfinden, sprich die Seite von Grund auf neu zu entwerfen. Die je nach Design scheinbar überflüssigen Tags sind also aufgrund der geforderten Flexibilität bewusst eingebaut und nicht durch Unaufmerksamkeit begründet.

Nun bleibt mir nur noch viel Spaß beim Erkunden dieser Seiten zu wünschen.

Christian.